Der OV Saarlouis unterstützt das Solidaritäts-Einkommen

Bitte helfen Sie uns und unterzeichnen die Petition.
Es dauert noch keine fünf Minuten: 

www.weact.campact.de/petitions/solidaritats-einkommen-in-zeiten-der-corona-krise?

Solidaritäts-Einkommen in Zeiten der Corona-Krise
Millionen Menschen in Deutschland haben wegen der Corona-Krise Existenzangst. Vielen droht Armut. Das ist die Stunde des Sozialstaats. Deutschland hat Rücklagen von mehr als 200 Milliarden Euro. Mit diesem Geld muss denen geholfen werden, die Hilfe brauchen: „kleinen“ Selbständigen, sozial Bedürftigen, Künstlern, Gründern, sozial Schwachen, Kindern.


Jetzt ist die Zeit des Sozialstaats
Jetzt ist die Zeit, zumindest für eine begrenzte Zeit ein Grundeinkommen einzuführen für die, die Hilfe brauchen – ohne Bürokratie. Der alte Soli war eine unkonkrete Fondshilfe für Länder und Regionen. Das Solidaritätseinkommen hilft individuell über alle in der Bundesrepublik Deutschland.

Wir fordern:
1. Drei Monate lang je 1000 Euro Solidaritäts-Einkommen für alle, die das Grundeinkommen beantragen.
2. Keine Bedürftigkeitsprüfung, aber Versteuerung über einer Freigrenze beim Lohnsteuerjahresausgleich oder bei der Einkommensteuer-Erklärung.
3. Sofortige Abschaffung des Solidaritätszuschlags zur Entlastung aller Bürgerinnen und Bürger
4. Unbegrenzte Spendenabzugsmöglichkeiten im Jahr 2020 für Corona-Hilfen (direkte Hilfen, medizinische Geräte, Ausrüstung, Krankenbegleitung)

Verwandte Artikel